Anna Rosenwasser: Rosa Buch

von Michael Bohli • 08.05.2023

Verlag: Rotpunktverlag
240 Seiten · Softcover
Erscheinungstermin: 22.02.2023
ISBN: 978-3-85869-981-7

Das «Rosa Buch» versammelt Kolumnen und Texte von Aktivistin und Autorin Anna Rosenwasser. Eine geballte Ladung Meinung und Infos zu queeren Themen, ein wichtiges und waches Werk für die Schweiz.

Die Autorin, Aktivistin und Katzenliebhaberin Anna Rosenwasser sollte allen bekannt sein, die sich in den letzten Jahren zu den Themen Gender, Sex und Equality informiert haben. Als Journalistin, Expertin und Social-Media-Influencerin ist sie seit 14 Jahren aktiv und versucht die Schweiz zu einem inklusiven, schönen und gleichberechtigen Land zu machen. Mit der Veröffentlichung «Rosa Buch» kann man in der jungen Vergangenheit wühlen und gesammelte Kolumnen nachlesen.

«Queere Texte von Herzen» lautet der Untertitel des Buches, eine treffende Formulierung und Umschreibung des Inhalts. Nicht nur geht es um die Liebe und viele weitere Emotionen, um Verständnis und gegenseitigen Respekt. Nein, die enthaltenen Schriften sind der Autorin wichtig. Da man bis ins Jahr 2018 zurückreist, sind gewisse Passagen überholt (politische Abstimmungen), oder die Ausdrucksweise von Rosenwasser noch ungelenker.

Das spielt aber keine Rolle, denn mit eingefügten Kommentarsätzen werden solche Momente ergänzt und in einen Kontext gesetzt. Es zeigt auf, dass man/frau nie ausgelernt hat. Auch die Autorin selbst nicht, bildet sich die eigene Meinung und der persönliche Charakter durch jede Interaktion mit der Welt weiter aus. Wichtig ist das «Rosa Buch» aus diesem Grund nicht nur für Mitglieder der queeren Szene, sondern alle weiteren Mitmenschen. Ja, auch deinen heteronormativen Cis-Onkel.




In den abgedruckten Abhandlungen begegnet man politischen Momenten aus der Schweiz, dem queeren Nachtleben Zürichs, schwierigen und gewaltschwangeren Situationen aus dem Internet und vielen Gedanken zum Freundeskreis und der Verwandtschaft.

Egal, wie viele Fragen und Unsicherheiten in uns lauern, Anna Rosenwasser bietet Halt, laute und hässige Aussagen, Umarmungen und Lektionen. Oft fühlt man sich direkt angesprochen und reflektiert durch die Kolumnen das eigene Dasein und die getätigten Handlungen. Zusätzlich verleiht die Lektüre ein hoffnungsvolles und positives Gefühl, das anreizt, gemeinsam die Zukunft anzupacken und die Schweiz zu einem rosa Land umzugestalten.

Eine relevante Zusammenstellung aus dem Saiten Verlag und Rotpunktverlag, die im eigenen Regal oder als Geschenk sehr viel Sinn macht. Für diese Textsammlung gibt es logischerweise das Büsi-mit-Herzaugen-Emoji als Auszeichnung.


Am 24. November 2023 liest Anna Rosenwasser zusammen mit Jaqueline Scheiber in Zofingen. Tickets jetzt erhältlich.