24Dias: Piranha

von Michael Bohli • 29.04.2023

Genre: Rap · Hip-Hop
Erscheinungsdatum: 24.02.2023
Label: Kollektiv Kolibri
Website: https://24dias.ch

Ein letztes Mal als Solo-Rapper? «Piranha» ist die Weiche im kreativen Schaffen von 24Dias aus Zofingen. Wuchtig produzierte Tracks mit harten Rhymes und viel Lokalkolorit.

Benji, ich weiss i wellem Huus du ufgwachse besch. Ich ha scho einige Mal mit dine Eltere zvell i dere einte Beiz in Zofige trunke. Du merksch also, din Track «Fast Food» goht direkt i d’Erinnerige, is Herz. Doch entlarvt das ned ou dini Aura, wo als 24Dias willsch ufrechthalte?

Wohl kaum, denn als Rapper aus Zofingen kann man nicht aus einem Ghetto stammen. Es ist praktisch unmöglich, harte Tracks mit gewaltgefüllten Geschichten und Schicksalsschlägen aus der Realität zu zupfen. «Piranha» muss diese Aufgabe nicht erfüllen, ist der Hip-Hop von 24Dias ein aufputschender Shot voller Lokalkolorit.

Bereits bei «Intro» wird aus der Postleitzahl der Geheimcode für Verbundenheit, später werden Freundschaften als Dekaden lange Bindung beschrieben. In einer Kleinstadt aufgewachsen zu sein, hat nicht nur schlechte Seiten. Ob auf «Piranha» die Selbstironie fehlt, wage ich zu bezweifeln. Als Rapper zeigt 24Dias viel Witz und Konfrontation, bei Gewohnheiten und Axiomen.




Die harten Beats, die scharf ins Mikrofon geknurrten Sätzen und die Melodien, welche die Tracks zum Heitere hinaufbringen, wirken immer energetisch. Der Flow wurde von den Produzenten und Beatmachern garantiert, 24Dias thront mit seinen Worten über den Tracks. Er liefert eine satte Portion Gedanken und Slogans auf seiner zweiten Platte. Dass er sein Ego aufplustert und die Klischees der Szene bedient, geschenkt.

Features von Reevah, CHE$TER und STR808 SQUAD lockern die Tracks auf, plumpe Momente werden durch Breaks aufgesprengt. 24Dias liefert seine musikalische Familienbildung aus Klassik, Jazz und Samba zwar klanglich nicht ab, dafür bounct der Sound wunderbar. Zum letzten Mal eventuell, ist das Leben als Solokünstler in der Kleinstadt aus monetärer Sicht hart, der Rap bleibt ein Hobby.

Also: Dass es mit em Musikerlebe vom 24Dias cha wiitergoh, muesch nöchscht mou, bevor im Ochse de Pitcher bstellsch oder im Hallo en Döner verdrücksch, der «Piranha» gönne. Support Your Local Gangsta!