Adieu Gary Cooper: Toute sortie est définitive

von Michael Bohli • 03.03.2024

Genre: New Wave • Rock
Erscheinungstermin: 01.03.2024
Label: Cheptel Records
Website: adieugarycooper.ch

Sie waren länger weg, jetzt gibt es neue Lieder von Adieu Gary Cooper aus Genf. Bei «Toute sortie est définitive» ist der Weltuntergang gar nicht so schlimm und verleiht Kraft.

«Toute sortie est definitive», aber für Adieu Gary Cooper ist das Ende noch nicht gekommen. Zwar zog sich die Band aus Genf für mehrere Jahre aus dem Musiktreiben der Schweiz zurück (schliesslich muss irgendwie Geld verdient werden), das neue Album ist dafür eine Rückkehr voller Energie.

Die Synthesizer unterstützen die Kraft des Schlagzeugs, Gesang und Gitarre flirren, die Richtung zeigt nach vorne. «Je m’attends au pire» klingt keineswegs nach Weltuntergang, sondern lässt auf schöne Momente hoffen. Und die liefern Adieu Gary Cooper in den sieben frischen Songs sehr wohl, wenn auch im eher düsteren Gewand.




New Wave und pulsierende Tonfolgen, ein krautiger Beigeschmack und ein Flair für vergangene Zeiten – die Musik auf der Platte greif in die nahe Vergangenheit zurück und kommentieren unsere heutige Gesellschaft. Das führt zum instrumentalen Ausklang bei «Souffler sur les braises» und die düster brummenden Synthies von «Il y a des chances» ziehen dich weiter.

Alternative Pop mit Kopfstimme zelebrieren Adieu Gary Cooper mit «Quelque chose de léger» und wagen ein schon fast romantisch wirkendes Fazit bei «Ainsi soit-il». Musik, die nachdenklich belebend wirkt und gegen die zwischenmenschliche «Ère glaciaire» vorgeht.