Yet No Yokai: Wir sind da

von Michael Bohli • 19.06.2023

Genre: Psychedelic Rock
Erscheinungstermin: 26.05.2023
Label: Hummus Records
Website: instagram.com/yet…

Nach diversen Singles und vielen Live-Erfolgen sind Yet No Yokai aus Luzern mit ihrem ersten Album «Wir sind da» gekommen, um alle Erwartungen auf beste Weise zu erfüllen.

Ziemlich geil, wie der Sound zu Beginn von «Nebelmeer» pocht und eine Stimmung verbreitet, als wäre man auf einem Rave mit Underworld. Betörend und hypnotisch waren die Songs der Gruppe aus Luzern immer, mit dem ersten ausgewachsenen Album hat sich das nicht geändert. Der Psychedelic Rock von Yet No Yokai reisst mit und wirkt nie veraltet.

Die reizvolle Verbindung aus dem krautig formulierten Gesang in Deutsch, den treibenden Rhythmen und dem wilden Gitarrenspiel lässt schnell vergessen, dass «Wir sind da» eigentlich ein Album voller alter Rockmerkmalen ist. Psychedelica bedeutet bei Yet No Yokai die moderne Erweiterung der instrumentalen Ebene; elektronische Details und Loops gehören zu den Stücken.




Samuel Birrer, Simon Pfister und Thomas Seidmann spielen energetisch und mit viel Spielfreude, die Musik verkommt beim Trio nie zu einer bitterernsten Angelegenheit. Das mentale Bild des Gartens wird durch «Asphalt Astronaut» mit seiner lockenden Leitmelodie abgelöst, «Coma In Paradise» ist auf den Punkt gebrachtes Schlagzeugspiel und sinnlicher Gesang.

Allgemein: Wie gut Stimmen, Instrumente und Melodien bei «Wir sind da» zusammenkommen, ist famos. Die acht Lieder auf dem Album sind eine wahre Freude und Yet No Yokai lösen alle Erwartungen, welche die Gruppe seit einigen Jahren aufgebaut hat, problemlos ein.